Beitrge tagged ‘gesund Abnehmen’

Abnehmen, eine Kurzanleitung!

Geschrieben von wp-admin am . Veröffentlicht in Abnehmen, Allgemein, Diabetes, Ernährung

Abnehmen!

Wie Sie abnehmen können: hier eine Kurzanleitung.

Wie Sie abnehmen beruht auf  3 Säulen.

Die erste Säule stellt natürlich die Ernährung dar.

Ernähren Sie sich beim Abnehmen nach den Grundregeln:

1. Viel Eiweiß, nämlich ca.1g pro Kilogramm Körpergewicht und diese Menge verteilt auf drei Mahlzeiten.

Und wählen Sie das richtige Eiweiß.

2. Beim Abnehmen sollten Frauen ca.60gFett, Männer ca.70g Fett über den Tag nicht überschreiten und bei der Auswahl der Fette unbedingt auf das richtige Fett achten.

3. Versuchen Sie beim Abnehmen so wenig wie möglich schnellverfügbare Kohlenhydrate zu essen (z.B. Nudeln, Reis, Kartoffeln, Weißmehlprodukte). Stellen Sie auf langsamverfügbare Kohlenhydrate um (z.B. Vollkornprodukte, Gemüse).

4. Trinken Sie mindestens 2-3 Liter am Tag und wählen Sie zum Abnehmen Getränke wie Wasser oder Kräutertees.

Die zweite Säule bildet die Bewegung.

2-3 mal die Woche moderate Bewegung über den Zeitraum von 35-45 Minuten(Walken, Radeln, Schwimmen…) Sie müssen keinen Leistungssport betreiben.

Die dritte Säule spiegelt sich in der Motivation.

Setzen Sie selbst ein Ziel und zwar ein erreichbares und noch besser suchen Sie sich einen Partner, mit dem Sie gemeinsam erleben wie Sie abnehmen!

 

Bluthochdruck vorbeugen

Geschrieben von wp-admin am . Veröffentlicht in Abnehmen, Allgemein, Ernährung

 So lässt sich Bluthochdruck vorbeugen

MÜNCHEN (eb). Vier gesunde Lebensstilfaktoren können das Risiko für Bluthochdruck deutlich senken.

Das zeigt eine Studie aus Finnland mit mehr als 21.000 Teilnehmern.

Dies sind:

  • weniger als 50 g Alkohol pro Woche
  • Bewegung in der Freizeit mindestens dreimal pro Woche
  • täglich Gemüsekonsum
  • Normalgewicht (BMI unter 25 kg/m2).
Die Probanden hatten anfangs normalen Blutdruck, nach durchschnittlich 16 Jahren hatten 709 Männer und 890 Frauen Bluthochdruck, berichtete Professor Pekka Jousilahti auf dem ESC-Kongress. Selbst schon mit weniger als vier Faktoren war das Bluthochdruckrisiko deutlich verringert. So war es bei Männern mit zwei Faktoren fast halbiert, bei Frauen um ein Drittel reduziert.
Rauchen war in der finnischen Studie nicht mit Bluthochdruck assoziiert.

Quelle: Ärzte-Zeitung, 30.8.2012

 

Kommentar:

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Todesursache Nummer eins in Deutschland.

Pro Jahr sterben mehr als 350.000 Menschen an diesen Erkrankungen und deren Folgen (etwa 42 % Männer, 58 % Frauen).

Als Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelten Übergewicht, hoher Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen.

Diese lassen sich durch eine Lebensstiländerung, vornehmlich durch gesündere Ernährung, Gewichtsreduktion und mehr Bewegung, bessern.

Eine Studie mit 392 Personen im Bodymed-Ernährungskonzept ergab bei 77 Teilnehmern mit nicht medikamentös behandeltem Bluthochdruck durch alleinige Gewichts- reduktion eine Blutdrucksenkung in den Normbereich unter 130/80 mmHg.

Auch Hypertoniepatienten mit medikamentöser Behandlung konnten ihren Blutdruck nochmals deutlich verringern und erreichten ebenfalls Werte im Normbereich.

Die erzielten Erfolge sind auf die effektive Gewichtsabnahme zurückzuführen, die im Durchschnitt zu etwa 70 % über den Abbau von Körperfett erfolgte und im Mittel mit einer Reduzierung des Bauchumfangs von mehr als 10 cm einherging.

Zusätzlich besserten sich alle wichtigen Fettstoffwechselwerte.

Wichtig ist, dass alle erzielten Erfolge auch noch nach einem Jahr nachweisbar waren.

Diese Daten belegen eindeutig die Überlegenheit des Bodymed-Ernährungskonzeptes im Vergleich zu üblichen Diäten.